Glossar

Über die ganze Website verteilt werden Begriffe verwendet, die nicht immer zur Alltagssprache gehören oder deren Bedeutung nicht von allen in gleicher Weise erlebt wird. Um mögliche Missverständnisse zu vermeiden, sind hier viele Worte erläutert, so wie sie hier gemeint sind.

In den meisten Fällen wird ein Link zu einer Webseite mit mehr Informationen über den betreffenden Begriff hinzugefügt. Der Inhalt dieser Seiten liegt außer der Verantwortung von TanAcademy und dient in erster Linie als weiteres Orientierungs- und Lernmaterial. Die Quelle wird jedoch für jede Webseite erwähnt. Diese Webseiten werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Ajna-Zentrum
Ein Energiezentrum (Chakra) zwischen den Augenbrauen.
Das physikalische Gegenstück ist die Hypophyse. weitere Info über Ajna-Zentrum – nur englisch!1)Quelle: Wikipedia

Alte Weisheit
Eine Reihe von alten spirituellen Lehren, die die Quelle bilden, aus der die Künste, Religionen und wissenschaftlichen Leistungen unzähliger Kulturen entsprossen sind. Sie wurde in der heutigen Zeit das erste Mal einem größeren Publikum zugänglich gemacht; im 19. Jahrhundert von Helena Petrovna Blavatsky, und im 20. Jahrhundert von Alice A. Bailey, Helena Roerich, Benjamin Creme u.A.

Antahkarana
Der Aufbau einer Lichtbrücke zwischen dem unteren Denkvermögen, der Seele und dem höheren Geist, so dass die Erleuchtung der Persönlichkeit möglich wird. weitere Info über Antahkarana2)Quelle: website Lucis Trust

Ära
Weltzyklus von etwa 2.150 Jahren, abhängig von der Beziehung zwischen der Erde, der Sonne und den Sternzeichen des Tierkreises (siehe auch: “Wassermann”).

Aschram
Eine Gruppe eines Meisters. Die Geistige Hierarchie besteht aus sieben Haupt- und 42 kleineren Aschrams. Jeweils für einen der sieben Strahlen (Energien) mit einem Meister der Weisheit an der Spitze. weitere Info über Ashram3)Quelle: Wikipedia

Astrale Ebene
Die Ebene der Emotionen mit ihren Gegensätzen: Hoffnung und Furcht, sentimentale Liebe und Hass, Glück und Leid. Das Gebiet der Täuschungen. weitere Info über Astralebene4)Quelle: www.theosophie.de

Astralkörper
Der emotionale feinstoffliche Körper (“Fahrzeug”) des Menschen. weitere Info über Astralkörper5)Quelle: www.theosophie.de

Ätherkörper oder Ätherleib
Das energetische Gegenstück des physischen Körpers, bestehend aus sieben Haupt- und 42 Nebenchakren (Energiezentren), die zusammen ein Energienetzwerk bilden aus allen Zentren und den unendlich kleinen Energiefäden (Nadis), die jedem Teil des Nervensystems zu Grunde liegen. Verstopfungen im Ätherkörper können organische Störungen verursachen. weitere Info über Ätherkörper6)Quelle: Wikipedia

Ätherbereiche
Vier Ebenen der Materie, feiner als Gas. Vorerst noch unsichtbar für die meisten Menschen. weitere Info über Ätherbereiche (Etherische gebieden) (siehe unter: Macrokosmos) – nur Niederländisch!7)Quelle: website Theosofie

Bereich
Existenzebene.

Buddhi
Gesamtseele oder Höheres Denkvermögen, liebendes Verständnis, Liebe – Weisheit. weitere Info über Buddhi (nur englisch!)8)Quelle: website The Mystica

Buddhische Ebene
Der Bereich der Intuition. weitere Info über Buddhische Ebene (nur niederländisch!9)Quelle: website Arvindus-Contemplationem

Chakren
Energiezentren (Wirbel) im Ätherkörper, welche mit der Wirbelsäule und den sieben wichtigsten endokrinen Drüsen in Verbindung stehen. weitere Info über Chakren10)Quelle: Wikipedia

Der Christus
Leiter der Hierarchie weitere Info über die Arbeit der Hierarchie11)Quelle: website Lucis Trust

Christus-Bewusstsein
Energie des kosmischen Christus, die auch als Christus-Prinzip bekannt ist. Diese Energie, die für uns durch Christus verkörpert ist, erwacht jetzt in den Herzen von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Die Energie der Evolution selbst.

Deva
Engel oder himmlisches Wesen aus einem Naturreich, das sich parallel zum Reich des Menschen entwickelt, von nichtmenschlichen Elementarwesen bis hin zu übermenschlichen Wesen wie einem Planeten-Logos. Sie sind die “aktiven Erbauer”, die intelligent mit Substanz arbeiten, um alle Formen zu erschaffen, die wir sehen, einschließlich der mentalen, emotionalen und physischen Körper des Menschen. weitere Info über Deva12)Quelle: Wikipedia

Dreieck
Eine Gruppe von drei Personen, die sich täglich in Gedanken kurz mit einander verbinden für eine Meditation. weitere Info über Dreiecke13)Quelle: website Tanacademy / Lucis Trust

Einweihung
Freiwilliger Prozess, bei dem aufeinanderfolgende Stufen von Abstimmung und Einswerden sowie die Vereinigung mit dem Mann oder der Frau in der Inkarnation stattfinden; seine oder ihre Seele vereinigt sich mit der Monade, “dem Funken Gottes”. Jede Stufe verschafft dem Eingeweihten ein tieferes Verständnis für den Sinn und Zweck des Planes Gottes; ein umfassenderes Bewusstsein für die eigene Rolle im Plan und eine zunehmende Fähigkeit, bewusst und intelligent an ihrer Erfüllung zu arbeiten. weitere Info über Einweihung14)Quelle: Wikipedia

Energie
Aus esoterischer Sicht existiert im ganzen Universum nichts Anderes als Energie auf verschiedenen Schwingungsebenen. Das Schwingungsniveau (die Frequenz) bestimmt, welche Form die Energie annimmt. Energie kann durch Gedanken manipuliert und gesteuert werden.

Esoterik
Die Lehre des Bewusstseins im menschlichen Bereich sowie in den unteren Naturreichen, wie sie im Laufe der Jahrhunderte über die Evolution gesammelt wurde. Sie bietet eine systematische und umfassende Darstellung der energetischen Struktur des Universums und des Platzes des Menschen in ihr. Sie beschreibt die Kräfte und Einflüsse, die sich hinter der Welt der Erscheinungen verbergen (vgl. Okkult). weitere Info über Esoterik15)Quelle: Wikipedia

Evolution
Verfahren, mit dem der Stoff vergeistigt wird; der Weg zurück zur Quelle. Das Abwerfen der Schleier der Täuschung und Illusion, das letztlich zu kosmischem Bewusstsein führt. weitere Info über (spirituelle) Evolution – nur englisch!16)Quelle: Wikipedia

Fahrzeug
Die Form, in der höhere Wesen sich verkörpern in den unteren Bereichen. Die physischen, astralen und mentalen Körper bilden zum Beispiel die Fahrzeuge der Seele auf den unteren Ebenen.

Gesetz von Ursache und Wirkung (Gesetz des Karmas)
Siehe: “Karma”.

Geist
In allgemeinen esoterische Begriffen: die Monade, die sich als die Seele spiegelt. Geist, die Gesamtheit der energetischen Natur des Menschen; die Lebenskraft, die uns beseelt und antreibt. weitere Info zum Thema Geist17)Quelle: Wikipedia

Geistig (spirituell)
Jede Tätigkeit, die den Menschen weiterbringt als durch seinen aktuellen Zustand angezeigt: körperlich, emotional, mental, intuitiv oder sozial. weitere Info über Spiritualität18)Quelle: Wikipedia

Geistige Hierarchie
Reich Gottes, das geistige Reich oder das Reich der Seelen, bestehend aus den Meistern der Weisheit und den Eingeweihten aller Grade, deren Ziel es ist, den Plan Gottes umzusetzen. Planetares Zentrum der Liebe – Weisheit. Auch bekannt als die Große Weiße Bruderschaft oder die Gesellschaft Erleuchteter Seelen. weitere Info über die Geistige Hierarchie19)Quelle: website Lucis Trust

Gott
Das große kosmische Wesen, das diesen Planeten beseelt und alle Gesetze sowie alle Energien, die von diesen Gesetzen regiert werden, verkörpert; das alle sichtbaren und unsichtbaren Dinge umfasst.
(Siehe auch: “Logos”). weitere Info zum Thema Gott20)Quelle: Wikipedia

Guru
Spiritueller Lehrer.

Herr der Welt
Siehe “Sanat Kumara”.

Hierarchie
Siehe “Geistige Hierarchie”.

Hierophant
Der Initiator, der Einweihende. Entweder für die ersten beiden planetaren Einweihungen: der Christus, oder für die dritten und höheren Einweihungen: der Herr der Welt. weitere Info über Hiërophant (nur engels!)21)Quelle: Encyclopaedia Brittannica

Illusion, Täuschung
Verblendung auf der mentalen Ebene. Der verblendete Geist zeigt der Seele ein verzerrtes Bild von der Welt der Erscheinungen. weitere Info über Illusion22)Quelle: Wikipedia

Inkarnation
Offenbarung der Seele als die dreifache Persönlichkeit unter dem Gesetz der Wiedergeburt. weitere Info über Inkarnation23)Quelle: Wikipedia

Involution
Der Prozess, bei dem der Geist in sein Gegenteil absteigt: der Stoff. weitere Info über Involution – nur niederländisch!24)Quelle: Wikipedia

Karma
Orientalische Bezeichnung des Gesetzes von Ursache und Wirkung. Das “Grundgesetz”, das unsere Existenz in diesem Sonnensystem regiert. Alle unsere Gedanken und Handlungen setzen eine Ursache in Bewegung, deren Folgen unser Leben bestimmen, zum Guten oder Schlechten. In biblischen Worten: “Wie Du säst, so wirst du ernten.” In wissenschaftlicher Hinsicht: “Jede Aktion ergibt eine gleiche, ihr entgegengesetzte Reaktion.” weitere Info über Karma25)Quelle: Wikipedia

Kräfte der Finsternis (Übel, Materie)
Involutionäre oder materialistische Kräfte, die den stofflichen Aspekt des Planeten aufrechterhalten. Wenn diese über ihr Ziel hinausschießen und Einfluss auf die geistige Entwicklung der Menschheit erhalten, werden sie als “Das Böse” oder der Antichrist bezeichnet. weitere Info zum Thema Antichrist26)Quelle: Wikipedia

Kräfte des Lichts (evolutionäre)
Die Geistige Hierarchie unseres Planeten. Das Planetare Zentrum der Liebe – Weisheit.

Kausalkörper
Die Seele im kausalen Bereich und “Fahrzeug” der Monade. Der Ort, wo das Wesen der Lernprozesse aus allen Inkarnationen in den drei permanenten Atomen gespeichert wird.

Logos
Gott. Das kosmische Wesen, das einen Planeten (Planetenlogos), ein Sonnensystem (Sonnenlogos), eine Galaxie (Galaktischer Logos) usw. beseelt. weitere Info zum Thema Logos27)Quelle: Wikipedia

Manas
Höheres Denkvermögen. weitere Info zum Thema Manas – nur englisch!)28)Quelle: Wikipedia

Mantra
Formel, oder eine Folge von Silben, die, wenn sie richtig ausgesprochen werden, Energie in Bewegung setzen. weitere Info zum Thema Mantra(m) (mit Beispielen!)29)Quelle: website Lucis Trust

Meditation
Wissenschaftliches Mittel, mit dem der Kontakt zur und die endgültige Vereinigung mit der Seele erreicht wird. Der Prozess, durch den Menschen bereit sind, spirituelle Inspiration anzunehmen und daher mit der Geistigen Hierarchie zusammenzuarbeiten. weitere Info über Meditation30)Quelle: Wikipedia

Meister der Weisheit
Menschen, die die fünfte Initiation erhalten haben, nachdem sie durch alle Erfahrungen des Lebens auf diesem Planeten gegangen sind und damit die volle Herrschaft über sich selbst und die Gesetze der Natur erreicht haben. Hüter des Plans der Evolution und aller Energien, die in den Planeten fließen, zur Erfüllung des Plans. weitere Info über Meister der Weisheit (Meesters van Wijsheid) – nur niederländisch!31)Quelle: website Hello Aquarius

Mensch
Physische Manifestation der Seele; ein individualisierter Aspekt der spirituellen Monade (das Selbst), die ein Funke des Einen Geistes (Gott) ist. weitere Info zum Thema Mensch32)Quelle: Wikipedia

Mentalebene
Der Mentalkörper ist aus Stoffen der vier untersten Ebenen (Bereichen) der mentalen Ebene aufgebaut und ist in der Mehrheit der Menschheit noch nicht gut organisiert. Er gibt der Person einen gewissen Charakter, der ein Indiz ist für die Denkgewohnheiten des Menschen und für seine Reaktionen auf die Lebensumstände.

Mentalkörper
Das “Fahrzeug” der Persönlichkeit auf der mentalen Ebene. weitere Info zum Thema Mentalkörper33)Quelle: www.theosophie.de

Monade (das Selbst)
Reiner Geist, der die Dreifaltigkeit der Göttlichkeit spiegelt:
1. Göttlicher Willen oder die Macht (der Vater)
2. Liebe – Weisheit (der Sohn)
3. Aktive Intelligenz (der Heilige Geist)
Der “Funke Gottes”, der in jedem Menschen wohnt.

Neue Ära, Neues Zeitalter (New Age)
Siehe: “Wassermann”.

Okkultismus
Die verborgene Wissenschaft der Energien, die dem evolutionären Prozess (vgl. Esoterik) zugrunde liegen.

Permanente Atome
Drei Atome des physischen, astralen und mentalen Stoffes, um die sich die Körper für eine neue Inkarnation bilden. Diese speichern die Schwingungsrate, die der Mensch zum Zeitpunkt des Todes erreicht, so dass der erreichte Entwicklungsstand für die nächste Inkarnation erhalten bleibt.

Persönlichkeit
Dreifaches “Fahrzeug” der Seele auf der physischen Ebene, bestehend aus einem mentalen, emotionalen (astralen) und einem physisch- ätherischen Körper.

Physischer Bereich
Die Form, die auf dem niedrigsten Schwingungsniveau Energie annimmt: feste, flüssige, gasförmige und ätherische Materie.
Planetenlogos
Göttliches Wesen, das einen Planeten beseelt.

Pralaya
Ein nicht-mentaler, nicht-astraler, nicht-physischer Zustand irgendwo zwischen Tod und Wiedergeburt, wo der Lebensimpuls inaktiv ist. Die Erfahrung des vollkommenen Friedens und eine ständige Glückseligkeit vor der nächsten Inkarnation. Sie entspricht der christlichen Vorstellung vom Himmel.

Reinkarnation (Gesetz der Wiedergeburt)
Ein Verfahren, mit dem Gott, durch den Menschen als Vermittler, in sein Gegenteil (Stoff) eintaucht, um letztendlich den Stoff – der vollständig mit der Gottesnatur durchdrungen ist – wiederaufzunehmen. Das Gesetz des Karmas zieht uns immer wieder in die Inkarnation zurück, bis wir nach und nach durch das evolutionäre Verfahren unserer inneren Göttlichkeit vollkommen Ausdruck geben können.

Sanat Kumara
Herr der Welt. Der ätherische Ausdruck unseres Planeten-Logos’, der in Shamballa wohnt. Ein großes Wesen, das ursprünglich von der Venus kommt, das sich selbst während 18.500.000 Jahren für die beseelende Gottheit unseres Planeten geopfert hat, um als “Fahrzeug” der Persönlichkeit zu dienen. Der nahestehendste Aspekt Gottes, den der Mensch in der Lage ist zu kennen.

Shamballa
Das größte Energiezentrum des Planeten, über der Gobi-Wüste gelegen, auf den beiden höchsten ätherischen Ebenen. Von hier und hierdurch fließt die Shamballakraft, die Energie des Willens oder des Zieles. Dies entspricht dem Kronen-Chakra des Menschen.

Strahlen
Die sieben universellen Ströme der göttlichen Energie, die jeder der Ausdruck eines großen Lebens sind und deren Wechselwirkung bei jeder denkbaren Frequenz die Sonnensysteme, Galaxien und Universen erzeugt. Aufgrund der zyklischen Spiralbewegung dieser Energien wird alles in und aus der Offenbarung gebracht, gefärbt und durchtränkt mit bestimmten Eigenschaften und Aspekten.

Gesetz der Wiedergeburt
Siehe: “Reinkarnation”.

Selbst
Der göttliche Funke in jedem Menschen. (Siehe auch: “Monade”)

Selbstverwirklichung
Prozess, durch den der Mensch allmählich zur Anerkennung und zum Ausdruck seiner göttlichen Natur kommt.

Seele
Verbindendes Prinzip zwischen Geist und Materie, zwischen Gott und seiner Gestalt. Bietet Bewusstsein, Charakter und Beschaffenheit für alle offenbarten Formen. Weitere Bezeichnungen sind: Ego, Höheres Selbst, innerer Herrscher, der innere Christus, Sohn des Denkvermögens, Sonnenengel.

Solarlogos
Göttliches Wesen, das unser Sonnensystem beseelt. Siehe auch: “Logos”.

Triadischer Bereich / Triadisch
Die Triade betreffend. Triade: das höhere Selbst oder die unsterbliche, höhere, göttliche und nicht-materielle Dreiheit. Die Energien des 1., 2. und 3. Strahles.

Übel
Alles, was die evolutionäre Entwicklung behindert. weitere Info zum Thema Übel – nur englisch!34)Quelle: Wikipedia

Überschattung
Freiwilliger kooperativer Prozess, in dem das Bewusstsein eines Meisters vorübergehend den physischen, emotionalen und mentalen Körper eines Schülers verwendet.

Verblendung, Täuschung, Illusion
Eine Illusion auf der Astralebene. Der Zustand, in dem der Geist durch emotionale Impulse aus den astralen Ebenen verschleiert wird, z.B. Angst, Selbstmitleid, Kritik, Misstrauen, Selbstgefälligkeit, Selbstüberschätzung. weitere Info über Verblendung auf dieser Website35)Quelle: website TanAcademy

Vibration, Schwingung
Bewegung von Energie. Alle Energie schwingt bei einer bestimmten Frequenz. Der Evolutionsprozess findet statt durch die zunehmende Schwingungsgeschwindigkeit in Reaktion auf die einströmenden Energien von höheren Niveaus.

Wassermann
Sternbild, nach dem das astronomische Zeitalter benannt wird, das jetzt beginnt: “die Neue Zeit” oder “New Age”, und das etwa 2.350 Jahre dauern wird. Auch das esoterische Symbol des Wasserträgers, die Ära Christi und die geistige Energie des Wassermanns, deren Kennzeichen Synthese und Bruderschaft sind.

Yoga
Vereinigung der unteren und der höheren Natur durch verschiedene Techniken, um Herrschaft über den physischen-, Mental- oder Astralkörper zu erreichen.

Noten   [ + ]

1, 3, 6, 10, 12, 14, 15, 16, 17, 18, 20, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 30, 32, 34. Quelle: Wikipedia
2, 11, 19, 29. Quelle: website Lucis Trust
4, 5, 33. Quelle: www.theosophie.de
7. Quelle: website Theosofie
8. Quelle: website The Mystica
9. Quelle: website Arvindus-Contemplationem
13. Quelle: website Tanacademy / Lucis Trust
21. Quelle: Encyclopaedia Brittannica
31. Quelle: website Hello Aquarius
35. Quelle: website TanAcademy